Grippe-Schutzimpfung (Influenza)

Was ist Grippe?

Grippe, auch Influenza genannt, ist eine Virus-Erkrankung. Sie beginnt meist plötzlich mit hohem Fieber, Husten, Muskelschmerzen, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen und einer allgemeinen Schwäche. Vor allem bei Menschen mit schwachen Abwehr-Kräften und älteren Personen können sich bestehende chronische Erkrankungen verschlechtern, zum Beispiel Asthma oder Herz-Erkrankungen. Auch weitere Beschwerden können auftreten, wie zum Beispiel einer Lungenentzündung oder eine Entzündung des Herzmuskels. Diese Erkrankungen können sogar zum Tod führen.

Wichtig ist die Unterscheidung zwischen einer echten Grippe (Influenza) und einem grippalen Infekt. Bei einem grippalen Infekt ist das Fieber meist nicht so hoch und die Krankheit verläuft leichter und schneller.

Die echte Grippe kann innerhalb von 48 Stunden mit speziellen Medikamenten behandelt werden, die die Vermehrung der Influenza-Viren behindern. Diese Behandlung verhindert einen schweren Krankheits-Verlauf, aber nicht die Erkrankung selbst.

Grippe-Viren werden durch Tröpfchen-Infektion übertragen, vor allem durch Husten und Niesen. Aber auch eine Ansteckung über Hände ist möglich. Von der Ansteckung bis zum Beginn der Beschwerden dauert es nur wenige Tage.

Impf-Empfehlungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Der Österreichische Impf-Plan empfiehlt die Grippe-Impfung prinzipiell für alle Personen, die sich vor Grippe schützen wollen.

Besonders empfohlen wird die Grippe-Impfung für Personen, die ein hohes Risiko für einen schweren Krankheits-Verlauf haben. Das sind Personen, die schwache Abwehr-Kräfte haben, zum Beispiel ältere Menschen, Menschen nach einer schweren Krankheit, Menschen mit chronischen Erkrankungen, Menschen mit Diabetes, Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ähnlichem, aber auch Schwangere und kleine Kinder. Auch Personen, die viel mit diesen Menschen zu tun haben, sollten sich impfen lassen: zum Beispiel Personal im Gesundheitsdienst oder Berufstätige, die mit vielen Menschen Kontakt haben.

Das Grippe-Virus verändert sich oft. Deshalb wird auch die Zusammensetzung des Impfstoffes jedes Jahr neu angepasst. 

Impf-Schema

Geimpft werden können Personen ab dem vollendeten 6. Lebensmonat.

Jährlich 1 Impfung*, meist ab Oktober verfügbar

* Kinder im Alter von 6 Monaten bis 8 Jahren, die zuvor noch nicht geimpft worden sind, sollen 4 Wochen nach der 1. Impfung eine 2. Impfung erhalten.

Die Schutzwirkung durch die Impfung ist nicht jedes Jahr gleich gut. Wenn es trotz Impfung zu einer Erkrankung kommt, verläuft die Erkrankung meist schwächer und kürzer.

Informationen und Beratung

Sie wollen sich vor Grippe schützen? Sie wollen sich über die Grippe-Impfung informieren? Sie wollen wissen, ob Sie zu einer Risiko-Gruppe gehören?

Wir beraten Sie gerne persönlich, welche Impfungen für Sie sinnvoll sind!

Buchen Sie online einen Termin oder vereinbaren Sie einen Termin telefonisch beim Impfservice der Stadt Wien unter: Tel. +43 1 4000 – 8015