Bisherige Vormerkungen:

760 787
Stand: 23.04.2021, 19:00 Uhr

Corona-Schutzimpfung

Im Formular für die Vormerkung finden Sie folgende Gruppen.

  • Allgemeine Vormerkung – keiner Gruppe zugehörig
  • Apotheken
  • Ärztinnen und Ärzte mit Wohnsitz oder Arbeitsplatz in Wien (ohne Zuordnung zum niedergelassenen oder klinischen Bereich)
  • Berufliche Grenzpendler (Pilotinnen, Flugbegleiterinnen, etc.)
  • Betreuungseinrichtung (Personal in Obdachlosen-, Behinderteneinrichtungen, Flüchtlingshilfe etc.)
  • Bildungspersonal/Kindergartenpädagog*innen und Mitarbeiter*innen von Bildungseinrichtungen
  • Einzelhandel
  • Enge Kontaktpersonen von Schwangeren im selben Haushalt
  • Gastro/Tourismus
  • Gesundheitspersonal mit Wohnsitz oder Arbeitsplatz Wien (ohne Zuordnung zum niedergelassenen oder klinischen Bereich)
  • Hochrisikogruppe
  • Kontakt mit Hochrisikopatient*innen im selben Haushalt
  • Kulturschaffende
  • Mitarbeiter*innen im innerklinischen Bereich sowie in Alten- und Pflegewohnhäusern
  • Mobile Pflege und 24-Stunden Pflege
  • Mobile Pflegebedürftige zu Hause (Angehörige & Klient*innen)
  • Nicht mobile Pflegebedürftige zu Hause (Angehörige & Klient*innen)
  • Nicht-medizinische körpernahe Berufe (z.B. Friseur*nnen, Kosmetiker*innen, Masseur*innen, Fußpfleger*innen, etc.)
  • Niedergelassene und mobile nicht-ärztliche Gesundheitsberufe
  • Personen mit Behinderung
  • Risikogruppe
  • Schüler*innen/ Studierende und Universitätspersonal
  • Spitzen- und Mannschaftssport

Überlegen Sie welcher Gruppe Sie am ehesten zuzuordnen sind und merken Sie sich entsprechend vor. Sollten Sie  einer Risikogruppe  angehören so wählen Sie diese aus und wählen Sie dort Ihre Vorerkrankung.

Fragen zur Corona-Schutzimpfung Vormerkung/Anmeldung

Vormerkung Corona-Schutzimpfung

Wie kann ich mich für eine Corona-Schutzimpfung vormerken?

Eine Vormerkung ist hier oder unter 1450 kostenfrei möglich.

Kann ich mich bereits vormerken, können Sie schauen ob ich vorgemerkt bin?

Ja, eine Vormerkung ist hier oder unter 1450 kostenfrei möglich und wird unter dieser Nummer auch bestätigt.

Ich gehöre zu einer Berufsgruppe aber auch zur Risikogruppe, was soll ich auswählen?

Innerhalb Risikogruppe.

Ich gehöre zur systemkritischen Infrastruktur, wie kann ich mich vormerken lassen?

Sollte Ihr Unternehmen tatsächlich zu einem Unternehmen der kritischen Infrastruktur zählen, werden Sie gesondert kontaktiert und Sie müssen selbst keine Anmeldung vornehmen.

Wozu dient die Vormerkung?

Die Vormerkung stellt die Zuteilung zu einer Priorisierungsgruppe sicher, ist aber noch keine Terminvereinbarung. Die vorgemerkten Personen werden – je nach Zugehörigkeit zur Priorisierungsgruppe – elektronisch oder telefonisch verständigt, sobald ein persönlicher Impftermin ausgewählt werden kann.

Wozu dient die Warteliste?

Wenn Sie sich zusätzlich zu Ihrer Vormerkung auch mittels Häkchen auf die Warteliste setzen lassen, können Sie je nach Priorisierung im Wiener Impfplan kurzfristig kontaktiert werden, falls Impfdosen zur Verfügung stehen. Sollten Sie diese Möglichkeit nicht in Anspruch nehmen können, bleibt sowohl Ihre Vormerkung als auch Ihre Eintragung auf der Warteliste aufrecht und Sie werden bei der nächsten Möglichkeit kontaktiert.

Bekomme ich für meine Vormerkung zur Corona-Schutzimpfung eine Bestätigung?

Ja, Sie erhalten eine Bestätigung.

Was passiert nach der Vormerkung. Wie sind die nächsten Schritte?

Die vorgemerkten Personen werden – je nach Zugehörigkeit zur Priorisierungsgruppe – elektronisch oder telefonisch verständigt, sobald ein persönlicher Impftermin ausgewählt werden kann.

Wie komme ich zu meinem Impftermin?

Derzeit können Sie sich hier für eine Corona-Schutzimpfung vormerken, dies ist allerdings noch kein tatsächlicher Termin. Für einen konkreten Impftermin werden Sie gesondert über den angegebenen Kontakt informiert.

Ich möchte meine Vormerkung stornieren.

Wenn Sie sich vorgemerkt haben, steigen Sie über das Portal in Ihr Impfservice-Konto ein und klicken dort im Bereich „Mein Profil“ unter „Vormerkung Corona-Schutzimpfung“ auf „Nein“. Damit haben Sie Ihre Vormerkung storniert. Sie erhalten keine Bestätigung per E-Mail/SMS oder Anruf über die Streichung von der Vormerkliste. Ihr Impfservice-Konto steht Ihnen aber weiterhin für Impfbuchungen zur Verfügung.

Wenn Sie sich telefonisch unter 1450 vorgemerkt haben, setzen Sie sich bitte wieder mit einer Mitarbeiterin/einem Mitarbeiter unter 1450 in Verbindung. Diese führen die Änderung Ihrer Daten gerne für Sie durch.

Ich möchte meine Profildaten ändern?

Sollten Sie die Daten Ihrer Vormerkung ändern wollen (z.B.: Impfgruppe, neue Telefonnummer, u.ä.), Steigen Sie über Ihr Profil ein, führen Sie die Änderung im Bereich „Mein Profil“ durch und klicken Sie am Ende der Seite auf „Daten speichern“. Somit wurden Ihre Daten aktualisiert. Es ist keine weitere Bestätigung erforderlich.

Welche Berufsgruppe wird direkt von ihrer entsprechenden Organisation informiert?

Orientieren Sie sich bitte hier am aktuellen Wiener Impfplan (Phasenaufteilung).

Ich finde mich nicht in der Berufsgruppen/Personenauswahl, warum?

Einige Berufsgruppen (systemkritische Infrastruktur wie Rettungsdienste, mobile Pflege, Mitarbeiter/innen von Bildungseinrichtungen,…) werden von ihren Institutionen informiert, wenn eine Impfung für Sie durchgeführt wird. Im Zweifelsfall geben Sie bitte „Allgemeine Vormerkung-keiner Gruppe zugehörig“ an.

Kann ich mehrere Personen für die Corona-Schutzimpfung vormerken?

Ja, es können bis zu 4 Zusatzpersonen telefonisch kostenfrei unter 1450 als auch hier angemeldet werden, Voraussetzung dafür ist die Angabe einer Telefonnummer oder einer E-Mailadresse, die als Kontakt für alle unter dieser Vormerkung eingetragenen Personen gilt.

Ich gehöre zur Hochrisikogruppe, wo kann ich mich melden, um in Phase 1 vorgemerkt zu werden?

Wählen Sie im Vormerkformular die Hochrisikogruppe aus oder melden Sie sich unter 1450. Bitte bringen Sie zur Impfung Ihr ärztliches Attest, Arztbestätigung der Hochrisikodiagnose oder Brief der Sozialversicherung mit.

Ich habe eine andere Impfung geplant. Kann ich auch gegen Corona geimpft werden?

Da es sich bei COVID-19-Impfstoffen um neuartige Impfstoffe handelt, soll nach der Anwendungsempfehlung des Nationalen Impfgremiums bei

Totimpfstoffen (wie bspw. FSME, Influenza, HPV, Hepatitis, Pneumokokken etc.) sowie vor und nach (planbaren) Operationen ein Mindestabstand von 14 Tagen zur Covid-Impfung eingehalten werden. Bei dringender Indikation kann ein operativer Eingriff jederzeit durchgeführt werden

Lebendimpfstoffen (bspw. Varizellen, Masern-Mumps-Röteln) sollte ein Mindestabstand von 28 Tagen betragen.
Sollte aber eine andere dringende Impfindikation in zeitlicher Nähe zu einer COVID-19- Impfung bestehen, kann dies bedenkenlos wahrgenommen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.aekwien.at/web/wien/faq-covid-impfung

Ich bin gehunfähig, wie kann ich trotzdem meine Impfung in einem Impfzentrum in Anspruch nehmen?

Wenn Sie selbst mit einer Begleitperson weder physisch noch psychisch nicht in der Lage sind ein öffentliches Verkehrsmittel zu benützen dann fragen Sie Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt ob Sie für einen Transport berechtigt sind. Die Ärztin, der Arzt wird entscheiden welche Art des Transports für Sie in Frage kommt. Sie müssen einen entsprechenden Antrag ausfüllen und bekommen einen Transportschein ausgestellt. Selbstverständlich können Sie auch mit einem PKW und einer Begleitperson, die jedoch nicht geimpft wird, zu Ihrer Impfung kommen.

Informationen zu Transportmöglichkeiten finden Sie auf der Website der Österreichischen Gesundheitskasse Wien unter: Versicherte, Leistungen A-Z, Gesundheit/Erkrankung, Aufenthalte/Transporte, Transportkosten oder unter diesen Links:

Vertragsfahrten:
https://www.gesundheitskasse.at/cdscontent/?contentid=10007.837717&portal=oegkwportal
Krankentransport:
https://www.gesundheitskasse.at/cdscontent/?contentid=10007.837723&portal=oegkwportal

Bei mir treffen mehrere Krankheiten (Hochrisiko) zu, warum kann ich nur eines angeben?

Um in die 1. Phase gereiht zu werden, reicht eine Krankheit.

Meine Krankheit (Hochrisiko) ist nicht aufgelistet, was soll ich angeben?

Bitte geben Sie „sonstige schwere Erkrankung an“ und bringen Sie zur Impfung Ihr ärztliches Attest/Befund mit.

Ich benötigte aufgrund einer medizinischen Notwendigkeit/einer Empfehlung meines behandelten Arztes (z.B. OP/Chemotherapie/Reha) einen Akuttermin für die Corona Schutzimpfung, wie komme ich zu dem?

Für diese Fälle gibt es eine Akutliste auf die Sie gesetzt werden können. Bitte schreiben Sie dafür eine Mail an cov19.impfung@ma15.wien.gv.at und notieren Sie im Betreff „Akutliste“.

Die Mail sollte bitte folgendes enthalten:
• Namen
• Handynummer
• Sozialversicherungsnummer 

Ebenso dürfen wir Sie ersuchen uns weiterführende Informationen zu Ihren Vorerkrankungen zukommen zu lassen. Gerne können Sie auch eine Befund, Ihre aktuelle Medikationsliste, einen Attest oder Arztbrief übermitteln. Die Übermittlung dieser Informationen beruht auf Freiwilligkeit.
Diese Daten werden dann von einer Ärztin/einem Arzt geprüft und müssen bei der Impfung vor Ort vorgezeigt werden können
 

Ich will schwanger werden und soll vorher geimpft werden, wie komme ich rasch zu einem Termin?

Leider begründet ein Kinderwusch keine Vorreihung im Impfplan, d.h. Sie können nicht vorgereiht werden.

Ich muss dienstlich/privat ins Ausland und möchte vorher geimpft werden.

Leider begründet dies keine Vorreihung im Impfplan.


Dokumentation und Impfpass

Die Corona-Schutzimpfung wird nicht nur im gelben Impfpass, sondern auch im e-Impfpass vermerkt.

Bekomme ich eine Bestätigung, dass ich geimpft bin? Wie wird die Impfung dokumentiert?

Die Impfung wird in Ihrem Impfpass mittels Stempel und im e-Impfpass elektronisch bestätigt.

Muss ich meinen Impfpass zur Corona-Schutzimpfung mitnehmen?

Ja, bitte nehmen Sie den gelben Impfpass zur Corona-Schutzimpfung mit, da diese bis jetzt das einzige gültige internationale Impfdokument ist (Quelle: Österreichische Ärztekammer, 2.2.21).

Kann ich mich vom e-Impfpass abmelden?

Nein, das ist gesetzlich nicht vorgesehen. Das Gesundheitstelematikgesetz 2012 definiert die Verwendung des e-Impfpasses als erhebliches öffentliches Interesse. Der Sinn ist, ein österreichweites Impfregister zu haben, um das Infektionsgeschehen und die Immunisierungsrate beobachten zu können.

Ich habe mich von ELGA abgemeldet, ist die eine Eintragung in den e-Impfpass daher ein Problem?

Es besteht kein Zusammenhang zwischen einer ELGA-Abmeldung und dem e-Impfpass (Quelle: Österr. Ärztekammer, 2.2.21). Ihre Impfung wird automatisch in den e-Impfpass eingetragen.

Infos und weiterführende Links

Sozialministerium
Stadt Wien Corona Information
Ärztekammer

Hotline der AGES
Unter der Telefonnummer 0800-555-621 kann man Fragen zur Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe stellen. Die Hotline ist sieben Tage die Woche, rund um die Uhr erreichbar.