FAQs für Ärzte

Gratis Aktion

Wann startet die Aktion?

Am 1. Oktober in allen öffentlichen Impfzentren.

Wie lange dauert die Aktion?

Vom 1. Oktober 2020 bis 31. März 2021.

Wer kann die Gratis-Influenza-Impfung in Anspruch nehmen?

Das Gratis-Impfangebot richtet sich an Personen, die in Wien leben und/oder arbeiten.

Um dieses Angebot zu nutzen, vereinbaren Sie bitte online oder telefonisch einen Termin in einer unserer Impfstellen oder bei niedergelassenen Ärzten, die an der Gratis-Impfaktion mitmachen.(siehe Link)

Können alle Wiener an der Aktion teilnehmen?

Die Gratis-Impfaktion richtet sich zwar grundsätzlich an alle Wienerinnen und Wiener, allerdings wird ein besonderer Schwerpunkt auf die ältere Bevölkerung, chronisch erkrankte Personen sowie dem medizinischen Personal gelegt.

Gerade im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie ist es wichtig, für diese Personengruppen ein zusätzliches Infektionsrisiko durch die jährliche Influenza zu senken und eine niederschwellige Impfmöglichkeit anzubieten.

Ab wann kann man sich gegen Grippe impfen lassen? Wo kann man sich gegen Grippe impfen lassen? Ist die Grippeimpfung für Pensionisten gratis?

Die Influenzaimpfung ist gratis und findet im Zeitraum von Oktober 2020 bis Ende März 2021 statt.

Folgende Örtlichkeiten werden für diese Impfung angeboten:
  • Niedergelassene ÄrztInnen

  • Öffentliche Impfstellen

  • Mobile Impfteams (beschränkt verfügbar für Heime ohne Impfarzt)

  • Medizinische und Sozialeinrichtungen

Ich möchte bei der Gratis-Impfaktion mitmachen. Was brauche Ich?

Bitte melden Sie sich an am Webfromular unter: www.Impfservice.wien- Ärztebereich
Schicken Sie es ausgefüllt an die E-Mail Impfkoordination@ma15.wien.gv.at

ACHTUNG: Bezugsberechtigt für Impfstoff können NUR Ärzte sein
Sie erhalten dann einen Bezugsschein für Apotheken, mit dem Sie sich den Impfstoff bei der Apotheke Ihrer Wahl einlösen können.

Kann ich ein Impfhonorar vom Patienten verlangen?

NEIN, die Impfung ist so wie beim GRATIS-Kinderimpfprogramm für den Patienten gratis. Sie können ein Impfhonorar mit der ÖGK abrechnen.

Ich nehme schon am Kinderimpfprogramm teil, muss ich mich nochmal anmelden?

JA, bitte – mit der Anmeldung geben Sie auch Ihre Kontingentmenge an, für deren Abruf wir Sie dann mittels Bezugsberechtigung in einer Apotheke berechtigen.

Ich möchte mich weder an der Impfaktion noch am Anmeldesystem beteiligen und trotzdem meinen PatientInnen die Impfung ermöglichen.

Dann kann der Impfstoff NICHT im Rahmen der Gratis-Impfaktion bezogen werden.

Impftermine buchen bei

Ich möchte Impftermine über das Impfservice einmelden, wie geht das? Kostet das was?

Nein, das Service ist für Ärzte kostenlos.

Muss ich das Anmeldesystem nutzen?

Für die Teilnahme an der Influenza-Impfaktion wird auch die Teilnahme am Anmeldesystem empfohlen (schon alleine wegen Covid19), diese ist aber nicht zwingend – d.h. Sie können auch im Rahmen Ihres normalen Ordinationsbetriebes die Influenza-Impfung gratis verimpfen, jedoch sind die COVID-Bestimmungen und die Terminvereinbarung jedenfalls vorzunehmen.

Bekomme ich eine Einschulung für das Impfservice?

Ja, es gibt ein Online Schulungsvideo, auch besucht Sie gerne ein Mitarbeiter der Vienna Communications, welche das Anmeldeservice im Auftrag des Gesundheitsdienstes der Stadt Wien betreibt.

Ich will nur das Anmeldesystem nutzen, aber die Impfung zu meinen Konditionen anbieten und dem Patienten ein Impfhonorar verrechnen.

Diese Kombination ist nicht möglich, d.h. bei Inanspruchnahme des Anmeldesystems muss auch die Impfung gratis angeboten werden.

Was habe ich von dem Anmeldesystem?

Durch das Anmeldesystem können Sie die Impfungen sehr genau planen. Sie bieten Ihren KundInnen einen Service auf hohem Niveau, praktisch keine Wartezeiten und durch die exklusiven Impfzeiten maximalen Schutz vor Ansteckung mit Covid19 oder Influenza.

Wenn ich das Anmeldesystem nütze, welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Anmeldung/Registrierung bei www.impfservice.wien/im Ärztebereich und Bekanntgabe von Impfzeiten, die exklusiv nur für Impfungen reserviert sind.

Anmeldung des Impfstoffbedarfs bei der MA 15 und mit Bezugsberechtigung Bezug des Impfstoffes in der Apotheke und Zurverfügungstellung des Impfstoffes für PatientInnen in der Ordination (One-Stop-Prinzip).

Kann ich das Anmeldesystem auch für andere Impfungen oder Leistungen in Anspruch nehmen?

Für die Impfaktion im Herbst 2020 ist nur eine Anmeldung für die Infuenzaimpfung vorgesehen. Eine Erweiterung auf andere Impfungen ist aber geplant, etwa für Impfungen im Rahmen des Gratis-Kinderimpfprogramms

Impfstoff

Wie kommen wir zum Impfstoff?

Bitte melden Sie sich über das Webfromular unter: www. Impfservice.wien- Ärztebereich an
Schicken Sie es ausgefüllt an die E-Mail Impfkoordination@ma15.wien.gv.at

ACHTUNG: Bezugsberechtigt für den Impfstoff können NUR Ärzte sein. Sie erhalten dann einen Bezugsschein für Apotheken, mit dem Sie sich den Impfstoff bei der Apotheke Ihrer Wahl einlösen können.

Bekomme ich den ganzen Impfstoff, den ich einreiche?

Der uns eingemeldete Impfstoffbedarf wird nach Berücksichtigung der Verfügbarkeit des Gesamtbestandes in einer zugewiesenen Abrufmenge zugeteilt. Da die Gesamtnachfrage an dem kostenlosen Bezug des Influenza-Impfstoffes zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht endgültig feststeht, können wir eine 100%ige Abdeckung des gewünschten Bedarfs nicht garantieren.

Gibt es die Möglichkeit von Teilabrufen des Impfstoffes von den Apotheken?

Es werden Bezugsberechtigungsscheine von der MA 15 an die Organisationen ausgegeben. Darin ist ein Kontingent Impfstoffe – Teilabrufmenge festgelegt.

Sind alle Impfstoffe ab 1. Oktober erhältlich?

  1. Impfstoff für Erwachsen – JA

  2. Impfstoff für Kinder- NEIN – für Kinder ab 6. Lebensmonat erst ab Mitte Oktober; der nasale Impfstoff ab 2. LJ erst ab Mitte November.

Wird mir der Impfstoff in die Ordination geliefert?

Der Bezug ist mittels Bezugberechtigungsscheines durch die Apotheke Ihres Vertrauens zu vereinbaren.

Wie komme ich zu dem Bezugsberechtigungsschein?

Der Bezugsberechtigungsschein wird Ihnen von uns übermittelt, sobald die Auslieferung der Impfstoffe beginnt.

In welcher Form wird geliefert? Einzeldosen? Wenn nein: inkl. Spritzen?

Die Lieferung erfolgt in Form von Fertigspritzen.

Gibt es eine zentrale Bezugsstelle für den Impfstoff?

Nein, der Impfstoff kann über die Apotheken bezogen werden.

Wie ist der Impfstoff zu lagern?

Der Impfstoff ist entsprechend der Hygienevorschriften in Kühlschränken zu lagern.

Kann ich den Impfstoff weitergeben?

NEIN, der Impfstoff ist zum Verbrauch in Ihrer Ordination gedacht; weder ein Weitergeben noch ein Weiterverkaufen ist zulässig.

Kann man den Impfstoff zurückgeben?

Nein, der Impfstoff ist zu entsorgen, wenn man ihn nicht verwendet.

Kann man den Impfstoff nachbestellen?

JA, es ist aber erst eine neue Anforderung möglich, wenn der bereits bezogene Impfstoff verimpft worden ist.

Erfolgt die Impfstofflieferung auf einmal oder auch in Teillieferungen? (Wird der Impfstoff gesamt oder gestaffelt geliefert?)

Die Abrufmengen werden in Teilkontingenten festgelegt und in einzelnen Bezugsscheinen ausgegeben. Jeder Bezugsschein ist einzeln einzulösen. In der MA 15 wird eine Gesamtmenge vorreserviert, aber in Teilkontingenten für den Abruf festgelegt.

Ist eine Nachlieferung möglich, sollte es doch mehr Bedarf geben?

Es wird eine maximale Abrufmenge festgelegt und in Abruf-Teilkontingenten über Bezugsberechtigungsscheine der MA 15 durch die Apotheke ausgefolgt.

Wird es ein zentrales Lager bei der Behörde geben, wo wir die Mengen in mehreren kleineren Tranchen abholen können?

Nein, der Bezug des Impfstoffes ist via Apotheke möglich durch einen MA 15-Bezugsberechtigungsschein.

Bis wann erhalten wir Rückmeldung, wie viele Impfstoffe wir erhalten werden?

Die Rückmeldung sollte im Laufe des September erfolgen.

Ich habe bereits Impfstoff gekauft und auf Lager, bekomme ich dafür auch die Kosten refundiert?

Nein, wir bieten den kostenlosen Impfstoff an. Den von Ihnen gekauften können wir nicht abkaufen.

Ich habe bereits Impfstoff gekauft und zu meinen Konditionen verimpft bekomme ich dafür vorgesehenen Beträge refundiert?

Nein, sie haben hier eine private Leistung durchgeführt, die nicht gratis war, daher ist hier kein Zusammenhang mit der Gratis-Impfaktion der Stadt gegeben

Wie lange dauert es, ab Zeitpunkt des geschickten Anmeldeformulars per E-Mails an Sie, bis ich den Bezugsschein bekomme?

Grundsätzlich rechnen Sie mit 2-3 Tagen für die Bearbeitungsdauer bei uns. Wenn Sie bereits bei uns registriert sind und nur nachbestellen müssen, kann es innerhalb von 1-2 Tage erfolgen.

In welcher Form wird geliefert? Einzeldosen? Wenn nein: inkl. Spritzen?

Die Lieferung erfolgt in Form von Fertigspritzen.

Dokumentation

Was brauchen Sie von uns für eine Dokumentation?

Grundsätzlich muss Ihr Impfarzt gemäß dem Ärztegesetz patientenbezogen dokumentieren, also erfassen des Impfstoffes und Chargennummer, wann geimpft wurde etc..

Brauchen Sie noch den Impfgutschein, wie im Kinderimpfprogramm?

Nein, Sie erhalten von der ÖGK eine Positionsnummer für jeden in der Gratis-Influenza Impfaktion verfügbaren Impfstoff. Mit Ihrer Abbuchung via ÖGK ist auch die Abrechnung durchgeführt. Sie brauchen uns KEINEN Impfgutschein pro Patient ausfüllen und schicken.

Wie rechne ich die Impfung ab?

Sie erhalten von der ÖGK eine Positionsnummer für jeden in der Gratis-Influenza Impfaktion verfügbaren Impfstoff. Mit Ihrer Abbuchung via ÖGK ist auch die Abrechnung durchgeführt. Sie brauchen uns KEINEN Impfgutschein pro Patient ausfüllen und schicken.

Ich bin Wahlarzt – wie rechne ich ab?

Sie verrechnen das für die Impfaktion festgelegte Honorar. Sie können dem Patienten kein anderes Honorar verechnen. Der Patient erhält die Vergütung durch die Kasse in voller Höhe – also zu 100% erhält er die Kostenrückerstattung, wenn er bei der Kasse um Rückerstattung einreicht.

Wird uns Werbematerial für die Impfaktion zur Verfügung gestellt werden?

Ja, für die Bewerbung wird Aktionsmaterial zur Verfügung gestellt werden.